Ergebnis der Umfrage zur Namensgebung des Pöllinger Bürgerhauses

Wie bereits berichtet, startete der Heimat- und Kulturverein eine Umfrage zur Namensgebung des Pöllinger Bürgerhauses. Die Bixn und Burschn verteilten rund 1200 Postkarten in Pölling und Rittershof. Die Resonanz war überwältigend. Denn knapp 500 Haushalte in Pölling und Rittershof gaben Vorschläge zur Namensgebung des Pöllinger Bürgerhauses ab. Es stellte sich heraus, dass die “hiesige” Bevölkerung mit dem Titel “Haus des Engagements” nichts anfangen kann. Hier fehlt dem Großteil der Pöllinger und Rittershofener der Bezug. Es stellte sich bei der Auszählung, die von den Mitgliedern des HKV´s und den Bixn und Burschn vollzogen wurde,  heraus, dass “Alte Schule” bei der Bevölkerung favorisiert ist. Auf den weiteren Plätzen folgten “Bürgertreff”,”Haus der Begegnung”und ” Haus Heinrichsbürg/Heinzburg”. Auch der Begriff “Schwengel” wurde wiederholt genannt. Der Heimat- und Kulturverein ist sich wohl bewusst, dass er keine rechtliche Grundlage zur Namensgebung hat, doch wäre es schön, wenn  die Stadt Neumarkt als Eigentümer die ausgestreckte Hand der Pöllinger/Rittershofener annehmen würde und die Namensgebung neu überdenkt. Ein solcher Antrag ist bereits gestellt. Nochmals ein Herzlichen Dankeschön an alle, die die Umfrage ermöglicht haben und vor allem die überaus kreativen Vorschläge.